BEAMTENVERSICHERUNG


Die Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte 

Innerhalb der Beamtenversicherung bzw. des Beamtenrechtes gibt es den Begriff Berufsunfähigkeitsversicherung nicht, vielmehr lautet die gleichbedeutende Versicherungsart Dienstunfähigkeitsversicherung. Und tatsächlich gibt es im Leben eines Beamten höchstens die Dienstunfähigkeit. Soll heißen, dass beispielsweise ein Polizist aufgrund psychischer Belastung seinen Beruf nicht mehr ausführen kann, aus diesem Grund aber noch nicht vollständig berufsunfähig ist. Er könnte andere Tätigkeiten innerhalb seines Berufszweiges ausführen oder ganz aus dem Beamtenverhältnis steigen. Allerdings ist eine zusätzliche Absicherung absolut notwendig, wobei jedoch in erster Linie die Versicherungsbedingungen entscheidend sind. Die Bedingungen der Unternehmen können hier gravierende Unterschiede aufweisen.


Beamtenversicherung für dienstliche und private Risiken: Haftpflicht

Die private Haftpflichtversicherung ist auch für Beamte eine wichtige und beinahe unerlässliche Versicherung. Wer anderen Menschen sachlichen oder persönlichen Schaden zufügt, absichtlich oder unabsichtlich, der kann seine private Haftpflicht einsetzen. Hier geht es natürlich nicht darum, dass Risiko abzuwägen, einen schwerwiegenden Unfall zu verursachen. Vielmehr geht es um die häufig vorkommenden, alltäglichen Schäden. Der Rotweinfleck auf dem weißen Sofa oder der Kratzer am Türgriff eines Kollegen. Solche Schäden können schnell hunderte von Euro kosten, bei  Personenschäden kann dies schon in die tausende Euro gehen. Die gute Nachricht ist, dass die private Haftpflicht sehr günstig ist. Beamte können sich zusätzlich für die so genannte Amtshaftpflicht entscheiden, bei Lehrer deckt diese beispielsweise die Aufsichtspflichtverletzung ab.

WICHTIG: Absichern sollte man sich immer gegen Existenz bedrohliche Dinge, wie die Hafung aus Personen-, Sach- und Vermögensschäden.


Krankenversicherung für Würzburger Beamte 

Beamtenversicherung Würzburg

Beamte müssen sich natürlich auch Kranken versichern, allerdings gibt es für sie keine Pflichtversicherung im klassischen Sinne. Das Land oder der Bund hier Bayern, übernehmen einen Teil der Krankheitskosten, genannt werden diese Modelle Beihilfe Versicherungen. Wie hoch die Beihilfe jeweils ausfällt, hängt vom Familienstand ab. So kann für sich selbst und für die Angehörigen bis zu 80 Prozent Beihilfe fällig werden. Ausschließlich die verbleibenden Kosten müssen selbst getragen werden. Diese können dann über eine private Versicherung abgedeckt werden, wenn man dies möchte. Spezielle Tarife sortieren die Beitragsregelungen.


Die Unfallversicherung für Bayrische Beamte in Würzburg

Beamte sind auch vor Unfällen oder größeren Schäden nicht geweiht. So können bleibende Schäden an Personen, beispielsweise nach einem schweren Unfall, sehr hohe Kosten verursachen. Beispielsweise dann, wenn für die betroffene Person Umbauten aufgrund einer eintretenden Behinderung fällig werden. Oder aber das Auto erlitt einen Totalschaden und muss ersetzt werden. Blöd dann, wenn es sich um einen seltenen Ferrari handelt. So etwas passiert täglich und überall, sodass die Unfallversicherung für Beamte auf jeden Fall Sinn macht. Vor allem dann, wenn man täglich  mit Menschen zu tun hat oder täglich am Straßenverkehr teilnimmt. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt allerdings nur dann, wenn es sich bei dem Unfall um einen Arbeitsunfall handelt. Also wenn der Unfall auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Nachhauseweg passiert ist, natürlich auch während der Arbeit. Private Unfälle werden über die private Unfallversicherung abgedeckt. Wer Familie hat, der sollte sich Versicherungsmodelle aussuchen, welche besondere Rabatte für Familien und Partner beinhalten.

Unfallversicherung für Beamte Bayern

Die Risiko-Lebensversicherung

Diese Beamtenversicherung kann mehr oder weniger wichtig sein. Die Risiko Lebensversicherung ist beispielsweise dann wichtig, wenn es sich bei dem Beamten um den Hauptverdiener der Familie handelt. Auch dann, wenn andere nahe stehende Personen von Ihrem Einkommen abhängig sind. Günstige Tarife gibt es beispielsweise dann, wenn Beamte einen Versicherungsmakler beauftragen. Dieser kann die besten Konstellationen ausfindig machen und zusammenstellen. Anstelle der Risiko-Lebensversicherung kann auch eine Kapital-Lebensversicherung sinnvoll sein, welche gleichzeitig einen Teil der Altersvorsorge absichert.


Die private Rechts- und Verkehrsrechtsschutzversicherung für Beamte

Rechtsschutz für Beamte

Im Falle eines Gerichtsprozesses können anfallende Anwalts- und Gerichtskosten schon einmal ins Geld gehen. Wer sein Recht durchsetzen möchte oder muss, der hat meist hohe Anwaltskosten zu bezahlen. Im Falle eines verlorenen Rechtsstreites sogar die Gerichtskosten der Verhandlung. Außerdem ist es oft eine Frage des Anwaltes, der den Beamten vertritt, ob man die Verhandlung gewinnt oder verliert. In vielen Fällen übernimmt eine Rechtsschutzversicherung alle anfallenden Kosten. Im schlimmsten Fall ist es sogar möglich, dass die Rechtsschutzversicherung die Kosten für die anfallende Strafkaution übernimmt. Die Verkehrsrechtsschutzversicherung hat nichts mit der allgemeinen Rechtsschutzversicherung zu tun. Dem Verkehrsrecht wird eine eigene Versicherung zugeordnet. Diese kann dann für Beamte sinnvoll sein, wenn man häufig mit dem Auto oder Fahrzeug unterwegs sein muss. Verkehrsunfälle werden nämlich dann besonders teuer, wenn Personen beschädigt werden. Für viele Menschen, so auch für verbeamtete Personen, kann ein Führerscheinentzug die Existenz bedrohen. Dementsprechend kann auch eine solche Versicherung sinnvoll sein.


Sachversicherungen für Beamte in Bayern bzw. Würzburg

Nicht existenzbedrohende, aber im Schadensfall sehr ärgerliche, Kosten lassen sich in Form einer Sachversicherung für Beamte abdecken. Sein Hab und Gut wird dadurch vollständig und teilweise in voller Höhe versichert. Auch dann, wenn es sich lediglich um ein kostspieliges Sofa handelt. Auch sind Diebstahl- oder Hausratversicherungen damit gemeint, beispielsweise wenn teure Gemälde oder Schmuck gestohlen werden.


Warum den Würzburg Versicherungsmakler als Experten für  Beamtenversicherung beauftragen?

Ihr persönlicher Versicherungsmakler Radolslaw Bukolt, Ludwigkai 30 97072 Würzburg
ist unabhängig der verschiedenen Versicherungen dafür zuständig, die für Sie passenden Versicherungen und Versicherungsmodelle zusammenzustellen und Ihnen zu empfehlen. Desweiteren ist es möglich, sich individuell beraten zu lassen und sich in Ruhe zu überlegen, welche Versicherung wirklich Sinn macht. Der Würzburg Versicherungsmakler analysiert Ihren Versicherungsbedarf und erstellt spezielle Konzepte für Ihre persönliche Situation. Dementsprechend kann beispielsweise die Verkehrsrechtsschutzversicherung für Polizisten, welche täglich am Straßenverkehr teilnehmen, sinnvoller sein, als für eine Lehrerin, welche nur einen kurzen Fahrweg zu ihrem Arbeitsplatz hat. Für sie wird die private Haftpflicht mit integrierter Aufsichtspflichtverletzung wichtiger sein.

Ihr Versicherungsmakler Radoslaw Bukolt aus Würzburg wählt aus einem erlesenen Kreis von Versicherern das für Sie passende Angebot aus und erklärt Ihnen die Vorteile des Versicherungsschutzes. Hier bekommen Sie eine fachliche Beratung die Versorgungslücken aufdeckt und Ihre persönlichen Risiken minimiert durch maßgeschneiderte Versicherungsmodelle, die zu Ihrer Berufsgruppe, den persönlichen, familiären Verhältnissen und Wünschen passt. Eine Risiko-Lebensversicherung ist beispielsweise dann eher unsinnig, wenn man niemanden hat, den man mit seinem Einkommen versorgen muss. Lassen Sie sich bestenfalls von Ihrem Versicherungsmakler beraten.